Yoga – Surya Namaskar

Der Name kommt aus dem Sanskrit. Das ist die alte indische Sprache und bedeutet:

Surya –Sonne   Namaskar –Gruß = Der Sonnengruß

Asana: Körperübung                        Yoga: Erinnerung an den Ursprung

Namaste: indischer Gruß, bedeutet: ich grüße das Licht in dir, das du in Wahrheit bist

Yoga bedeutet etwas anderes, als wir unter dem Begriff Yoga kennen. Es bedeutet, sich an den Ursprung zurückzuerinnern. Daran, wo alles herkommt. Der Begriff Yoga wird heute aber gleichbedeutend mit dem Wort Asana gesetzt. Das sind aber nur die Körperübungen des Yoga. Yoga ist ein altes indisches System, das aus mehreren Teilen besteht.

Der Sonnengruß ist in dem Sinne keine Yoga-Übung, sondern eine Zusammenstellung von Asanas. Das sind Positionen, die in ihrer Kombination etwas Bestimmtes bewirken:

Ohne die Sonne wäre auf der Erde kein Leben möglich. Dies macht sich der Yogapraktizierende (Yogi) mit dieser Übung bewusst und achtet damit das Prinzip der Ordnung in unserem Sonnensystem. Durch das Ausführen des Sonnengrußes verankert der Yogi dieses Prinzip in seinem Körper und das gibt ihm Kraft für den Tag.

Die Art der Ausübung, die praktiziert wird, ist eine Form der Achtsamkeit. Achtsamkeit bedeutet: bewusst wahrzunehmen, was da ist. Alle Asanas werden langsam ausgeführt, alle angespannten Muskeln versuchen wir, loszulassen. Jede Asana wird etwa 5 Atemzüge gehalten – das sind etwas 20 Sekunden. Diese Zeit braucht der Körper, damit sich das Bindegewebe dehnen kann, das die Muskulatur und Organe umschließt. So wird der Muskel befreit – er kriegt wieder Platz und Eure inneren Organe auch, was ebenfalls die Durchblutung fördert. Das beudeutet: mehr Kraft für den Tag.

Unser Körper ist ein riesiger Speicher. Alles, was jemals erlebt wurde, hat er nicht nur im Gehirn, sondern im auch Körper selbst gespeichert – und das an den unterschiedlichsten Stellen und zwar in Form von Verspannungen! Diesen Verspannungen versuchen wir mit den Asanas vom Sonnengruß zu begegnen. Sie können sich dadurch auflösen und wir können wieder freier durch`s Leben gehen. Deshalb ist „Yoga“ also die Asanas, so entspannend.

 

Advertisements