Tiere

… können nicht sagen, wenn ihnen etwas fehlt und auch nicht, was ihnen fehlt

… haben manchmal Schmerzen. Wir bemerken nur eine Verhaltensänderung – wissen diese aber nicht einzuordnen

… neigen ebenfalls zu Zivilisationskrankheiten. Viele davon sind ernährungsbedingt.

… spiegeln uns unsere unbewußten Verhaltensmuster

Egal ob Säugetier, Reptil oder Fisch – auch sie können naturheilkundlich unterstützt werden. Z.B. bei:

  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Diabetes und andere chronische Erkrankungen
  • Problemen mit Haut und Fell
  • Inkontinenz
  • Rücken- und Hüftproblemen
  • Knochenbrüchen
  • Umstellung der Lebenssituation (Umzug, ein neues Familienmitglied…)
  • Schocksituationen (Unfall)

… und manchmal geht der gemeinsame Weg auch zu Ende. Hier besteht die Möglichkeit , den Sterbe-Ablauf – auch beim Einschläfern – zu begleiten.

 

Advertisements