Körperarbeit

Propriozeption – dieser Zungenbrecher ist unser 6. Sinn und bedeutet: Körperbewusstsein für die Bewegung und Lage der Glieder im Raum. Sie ist eine Gehirnfunktion. Sie ist der Schlüssel für Fortbewegung und ermöglicht den aufrechten Gang. Um sich bewegen und gerade aufrichten zu können, benötigt das Gehirn Informationen. Diese Informationen werden durch Druck übermittelt. In Form von Be- und Entlastung wird Druck über körpereigene Druckrezeptoren abgelesen und via Rückenmark an das Gehirn weitergeleitet. Daraus „errechnet“ das Gehirn, in welcher Position sich der Körper aktuell befindet.

Durch Verspannungen, Verletzungen und Stress können wir „schief“ werden, was nicht zuletzt zu akuten und später chronischen Schmerzen führt. Haben wir Verspannungen, werden diese dem Gehirn gemeldet. Verspannungen sind schmerzhaft. Um Schmerzen zu vermeiden, nehmen wir eine Schonhaltung ein, die so zu einer schiefen Haltungskorrektur führen kann. Diese Haltung wird im Gehirn abgespeichert – nach einiger Zeit halten wir eine schiefe Körperhaltung für gerade.

Hier setzen verschiedene Therapieverfahren an:

Körperarbeit
Individuelle Yoga-Übungen
Therapeutische Lauftechniken
Gezieltes Muskelaufbau-Training
Mittels Körperarbeit werden fehl- und überbelastete Gewebe entlastet. So unterstützen wir den Körper, dass er wieder seine Mitte finden und sich natürlich aufrichten kann. Der Körper stabilisiert sich und wird dauerhaft schmerzfrei. Auf dieser Basis wird Entspannung möglich. Wir können endlich eine natürliche Körperhaltung einnehmen und halten lernen. Verändert sich unsere körperliche Haltung, nehmen wir auch dem Leben und der Umwelt gegenüber eine neue Haltung ein. Umfangreiche Anamnese und Diagnostik gehen jeder Behandlung voraus.

Körperarbeit ist angezeigt bei:

akuten und chronischen Schmerzen
Haltungsschäden, wie Hohlkreuz, Buckel
Ischialgie und Hexenschuss
Beckenschiefstand und Skoliose
Schulter-Arm-Syndrom
Knie- und Hüftgelenksproblemen
Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD)
während der Schwangerschaft und nach der Geburt für Mutter und Kind
bei Tieren

Termine für Einzelsitzungen können unter 01 75 / 47 85 735 vereinbart werden.

Die Leistungen der Heilpraktikertätigkeit werden von der privaten Krankenversicherung im Rahmen der GeBüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker) je nach Tarif voll oder teilweise übernommen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht.

Advertisements