Behandlungsansatz

In den verschiedensten Lebenssituationen werden Menschen mit starken Gefühlen konfrontiert. Sie können so intensiv sein (wie der plötzliche Tod einer nahestehenden Person), dass das Nervensystem überfordert werden kann. Es hat nur eine begrenzte Kapazität, Impulse an das Gehirn weiterzuleiten und gemachte Erfahrungen abzuspeichern. Ist ein Gefühl zu intensiv, entsteht ein Schock im therapeutischen Sinne – bildlich erklärt: Gefühle, die nicht verarbeitet werden können, türmen sich wie eine große Welle auf, die nicht bricht, sondern hoch aufgetürmt stehen bleibt, anstatt zu Ende zu laufen. So entsteht eine unüberwindbare Hürde im Nervensystem – eine Unterbrechung im Verlauf einer sogenannten Energiebahn. Diese Energiebahnen durchziehen den gesamten Körper und orientieren sich in ihrem Verlauf am Nerven- und Gefäßsystem.

Diese „aufgestauten Wellen“ können sich bei Menschen auf unterschiedlichste Arten bemerkbar machen, z.B. in Form von Muskelverspannungen, sogenannten Gelosen. Hier setzt die Körperarbeit an. Mittels bestimmter Techniken drückt der Therapeut auf Punkte am Körper und berührt dabei verschiedene Strukturen des Gewebes um gezielt Verspannungen zu lösen und den Patienten mit den darin gespeicherten Gefühle in Kontakt zu bringen. Somit wird für den Patienten ein neues Bewegungsmuster möglich.

Im Laufe der Zeit setzt ein tiefes Verstehen über Zusammenhänge des Lebens und körperlichen Beschwerden ein und das durch eigene Erfahrung. So lernt man über das eigene Leben quasi am eigenen Leib. Verstehen ist die Grundlage für das gesund werden. Den Patienten dahingehend zu unterstützen, ist eine der wichtigsten Aufgaben eines Therapeuten (Therapeut bedeutet Begleiter).

Diese Arbeit findet in Einzelsitzungen statt. Es sind aber auch Gruppenveranstaltungen in Form von Vorträgen und Meditationen zu verschieden Themen möglich.

weitere Angebote:

  • die Begleitung von schweren Lebenskrisen in Form eine mehrtägigen begleiteten Auszeit (Rückzug in die Stille), in der man einem Problem gezielt und ohne die äußeren Ablenkungen des Alltags begegnen kann. Dies ist eine besondere Form der persönlichen Lebens-Begleitung mit individueller therapeutischer Unterstützung.
  • therapeutische Begleitung der großen Lebensübergänge:
    bei der Geburt und im Sterbeprozess
  • Tiere können behandelt werden

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie mich gern an. Ein kurzes Informations- oder Kennenlern-Gespräch ist immer kostenlos. Sie erreichen mich am besten mobil unter 01 75 / 4785 735.

Die Leistungen der Heilpraktikertätigkeit werden von der privaten Krankenversicherung im Rahmen der GeBüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker) je nach Tarif voll oder teilweise übernommen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht. Erkundigen Sie sich hierzu bei Ihrem Versicherer!

Advertisements